Was ist bei der Standortwahl zu beachten?

Die Standortsuche ist die erste bedeutsame Entscheidung, die abgewogen werden muss, weil das Haus zwar umgebaut aber das Grundstück nicht an einen anderen Ort verlagert werden kann.

1. Bestimmungsgründe für die Standortwahl- Stadt oder Land?

Vor dem Kauf einer Immobilie sind die Beweggründe für einen Hauskauf sowie die finanzielle Situation aufzuzeigen. Falls ein Wohnungswechsel z.B. aus beruflichen Gründen notwendig sein sollte, sind gute Veräußerungsmöglichkeiten der Immobilie (z.B. Stadtumland) entscheidend. Änderungen in der Einkommenslage können zu finanziellen Engpässen bei der Immobilienfinanzierung bzw. Kredittilgung führen. Ein Beamter ist hier wegen seiner Arbeitsplatzsicherheit gegenüber einem Angestellten im Vorteil. Eine Entscheidung, ob eine Stadtwohnung oder eher ein Haus auf dem Lande vorteilhafter ist, wird insbesondere durch die Mobilitätskosten bestimmt. Die bessere Versorgung mit sozialer Infrastruktur (Schulen, Kindergärten) in den Städten muss mit den günstigeren Grundstückspreisen auf dem Land gegengerechnet werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird hauptsächlich durch die Infrastrukturausstattung bestimmt. Der Hauskauf oder Neubau kann als Kapitalanlage und Altersvorsorge mit Inflationsschutz dienen. Bei einer eigenen Immobilie kann man selbst Zeitpunkt und Umfang von Instandsetzungs- und Umbaumaßnahmen selbst bestimmen.

Weitere Informationen finden Sie in Deutschlands groesstem Portal fuer Immobilien & Grundstuecke.

2. Infrastruktur des Standorts

Im Bereich der Infrastruktur geht es bei der Standortsuche darum, die notwendigen Voraussetzungen festzustellen, um das Grundstück für den Hausbau auszuwählen. Dabei spielt die Verkehrsanbindung, die ärztliche Versorgung, die Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie die Erreichbarkeit des Familien- und Freundeskreises eine Rolle. Der wichtigste Punkt stellt aber die schnelle Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes dar.

3. Der Lifestyle am Wunschort

Hierzu gehören Dinge, die das Leben lebenswert machen und damit die Standortwahl beeinflussen. Das Bildungsangebot, Sport- und Freizeitmöglichkeiten, Kultureinrichtungen sowie Einkaufsstätten sind für die Standortsuche entscheidend.

3. Die passende Umgebung

Das direkte Wohnumfeld, die Sicherheit des Standortes, der Erholungswert und die Erschließungen können die Standortwahl bestimmen. Lärm und Luftverschmutzung sind dagegen Ausschlusskriterien bei der Standortwahl.